≡ Menu

Russischer Zupfkuchen Vegan

Russischer Zupfkuchen vegan
Russischer Zupfkuchen ist die perfekte Mischung aus Käsekuchen und Schokokuchen (für die wir hier übrigens auch sehr leckere vegane Rezepte haben)!

Am Ende vom Rezept haben wir Euch noch zwei Videos hinzugefügt, in denen das hier vorgestellte Rezept minimal variiert. So wurde im ersten Video zum Beispiel die Margarine durch Apfelmus ersetzt.

Hier ist nun also ein Russischer Zupfkuchen vegan.

Veganes Kuchenrezept kostenlos drucken
Veganer Russischer Zupfkuchen
Dieser Russische Zupfkuchen ist komplett vegan! Also *OHNE* Quark, Sahne, Ei oder Butter - und ohne Tofu! Der ideale vegane Kuchen zum Geburtstag!
Russischer Zupfkuchen vegan
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Menüart Käsekuchen, Schokoladenkuchen
Küchenstil Cremig-Sahnig, Schokolade
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 90 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
Veganer Teig für Russischen Zupfkuchen
  • 200 g Mehl Es geht Weizenmehl, wer es kräftiger mag kann aber auch Dinkelmehl verwenden
  • 120 g Magerine
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 1 Pck Backpulver
  • 40 g Backkakao
  • 1 Schuss Hafermilch Nur um die Masse Glatt zu bekommen. Es geht auch Sojamilch oder Reismilch
Vegane Zupfkuchen Füllung
  • 500 ml Soja-Joghurt Vanillegeschmack z.B. von Alpro oder Provamel
  • 1 Pck Puddingpulver mit Vanillegeschmack z.B. von Dr. Oetker und Ruf ist das Pulver vegan
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 70 g brauner Zucker oder eben Vollrohrzucker
  • 2 EL Bio-Zitrone den Saft davon
Menüart Käsekuchen, Schokoladenkuchen
Küchenstil Cremig-Sahnig, Schokolade
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 90 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
Veganer Teig für Russischen Zupfkuchen
  • 200 g Mehl Es geht Weizenmehl, wer es kräftiger mag kann aber auch Dinkelmehl verwenden
  • 120 g Magerine
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 1 Pck Backpulver
  • 40 g Backkakao
  • 1 Schuss Hafermilch Nur um die Masse Glatt zu bekommen. Es geht auch Sojamilch oder Reismilch
Vegane Zupfkuchen Füllung
  • 500 ml Soja-Joghurt Vanillegeschmack z.B. von Alpro oder Provamel
  • 1 Pck Puddingpulver mit Vanillegeschmack z.B. von Dr. Oetker und Ruf ist das Pulver vegan
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 70 g brauner Zucker oder eben Vollrohrzucker
  • 2 EL Bio-Zitrone den Saft davon
Russischer Zupfkuchen vegan
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Vorbereitungen
  1. Für einen besonders cremigen Zupfkuchen sollten alle Zutaten nach Möglichkeit zimmerwarm verarbeitet werden. Also im ersten Schritt am Besten schon alle Zutaten aus dem Kühlschrank holen und nicht erst nach und nach in den Kühlschrank greifen.
Schokoteig für Zukpfkuchen
  1. Die Zutaten für den Teig ohne die vegane Milch grob verrühren. Wenn der Teig zu trocken sein sollte, etwas von der Hafermilch hinzugeben, bis er die richtige Konsistenz zum Auskleiden der Springform hat. (leicht glänzender Teig)
  2. Für die Schokoflecken / Schoko-Krümel auf der Füllung schon jetzt ein wenig Teig beiseite stellen. Zugegeben, ich liebe den Teig auf dem Kuchen, deshalb sind es bei mir keine Flecken, sondern fast ein durchgehender Belag wie man auf dem Foto sehen kann.... Weniger ist aber eigentlich richtig, wie man im Video weiter unten sieht. Den Rest vom Teig in die Springform drücken, mit einem Esslöffel glatt streichen und einen ca. 2 cm hohen Rand formen. Die Springform anschließend für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Kurz vor Ablauf der 60 Minuten den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen
Zupfkuchen-Füllung
  1. Die Zutaten für die Zupfkuchenfüllung verrühren. Anschließend in die Springform füllen.
  2. Aus dem restlichen Teig Flecken/Krümel formen und auf der Creme verteilen.
Zupfkuchen backen und auskühlen lassen
  1. Den Kuchen für 45 min in den Backofen schieben und schon jetzt auf das Ergebnis freuen. Wichtig: Die Backofentür in dieser Zeit nicht öffnen. Keine Sorge, keinem Kuchen geht es gut!
  2. Anschließend den Kuchen vollständig abkühlen lassen. Wer viel Zeit hat, lässt den Kuchen bei geöffneter Backofentür langsam abkühlen. Wer es schneller braucht, nimmt den Kuchen aus dem Backofen und stellt ihn an einen möglichst kühlen Ort.
  3. Erst wenn der Kuchen Zimmertemperatur erreicht hat, kannst Du ihn für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit er dort noch einmal komplett durchkühlt. Denn kalter Zupfkuchen schmeckt einfach noch besser!
  4. Nun kannst du den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und verzehren. Guten Appetit! Ich freue mich auf eine Bewertung von Dir!
    Russischer Zupfkuchen vegan
Rezept Hinweise

Veganer Russischer Zupfkuchen ohne Margarine

in diesem Rezept-Video wird die Margarine durch Apfelmus ersetzt. Auch sehr lecker!

Veganer Zupfkuchen aus PETA Kochshow

Dieser Russische Zupfkuchen wird auch wieder ähnlich zu unserem vorgestellten Rezept zubereitet. Aber es macht einfach Spaß diese vegane Kochsendung zu sehen, weshalb wir Euch das Video für veganen Zupfkuchen nicht vorenthalten wollen.

Ach so, hier noch ein Rezept für Käsekuchen und Schokokuchen:


Wenn Dir das Rezept gefällt, freue ich über eine positive Bewertung von Dir!

Nächstes vegane Kuchenrezept

Vorheriges vegane Kuchen-Rezept

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?