≡ Menu

Vegane Plätzchen

vegane Plätzchen
Vegane Plätzchen sind in der Vorweihnachtszeit ein muss in jeder veganen Küche. Erstens gibt es nichts schöneres um sich in Weihnachtsstimmung zu bringen und außerdem gibt es in Geschäften nur wenig Auswahl für vegane Weihnachtsplätzchen.

Außerhalb der Weihnachtszeit ist es sogar noch schlimmer. Denn ein leckerer veganer Keks zum Kaffee oder Tee ist ein gewisser Luxus den man sich ab und zu einfach gönnen möchte.

Außerdem sind Plätzchen immer ein perfektes Gast-Geschenk – und wenn es dann noch vegan ist, ist der Überraschungseffekt umso größer, denn man merkt den Plätzchen nicht an, dass es ihnen an Butter, Eiern oder Milch fehlt.
Wir haben daher ein veganes Plätzchenrezept entwickelt, welches sowohl zur Weihnachtszeit, als auch außerhalb von Weihnachten einfach lecker ist. Das Grund-Ergebnis ist als ähnlich wie ein Butterkeks. Mit nur kleinen Abwandlungen, die wir im Rezept verraten, kann man daraus ein veganes Schokoplätzchen, vegane Vanillekipferl oder ein veganes Shortbread machen.

Veganes Kuchenrezept kostenlos drucken
Vegane Plätzchen
Ein leckeres Basis-Rezept für vegane Plätzchen, die ganz ohne Butter, Ei oder Milch auskommen. Mit wenigen Handgriffen kann der Keksteig (der eher wie Butterkekse schmeckt) in weitere vegane Varianten wie Schokokeks, Vanillekipferl, Shortbread oder Cookie verwandelt werden.
vegane Plätzchen
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Menüart Plätzchen
Küchenstil Knusprig, luftig-locker, Weihnachtlich
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Blech
Zutaten
Grundteig für vegane Plätzchen (Butterkekse)
  • 200 gramm Margarine
  • 100 gramm Vollrohrzucker
  • 300 gramm Mehl Wer es lieber kräftig mag, kann gerne auch Dinkelmehl nehmen
Veganes Shortbread
  • 1 Prise Meersalz
Vegane Vanillekipferl
  • 2 Päckchen Vanillezucker es geht auch gemahlene Vanille. Davon dann 2 TL
  • 110 gramm gemahlene Haselnüsse wer es milder mag, kann auch gemahlene Mandeln nehmen
  • 50 gramm Puderzucker zum Bestäuben der Vanillekipferl
Vegane Schokokekse
  • 80 gramm Backkakao
Vegane Cookies
  • 1 TL Weinsteinbackpulver es geht auch normales Backpulver, aber Weinsteinbackpulver ist besser!
  • 50 gramm Schokosplitter zartbitte, Vollmilch oder weiße Schokolade - Hauptsache vegane Schokolade!
Menüart Plätzchen
Küchenstil Knusprig, luftig-locker, Weihnachtlich
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Blech
Zutaten
Grundteig für vegane Plätzchen (Butterkekse)
  • 200 gramm Margarine
  • 100 gramm Vollrohrzucker
  • 300 gramm Mehl Wer es lieber kräftig mag, kann gerne auch Dinkelmehl nehmen
Veganes Shortbread
  • 1 Prise Meersalz
Vegane Vanillekipferl
  • 2 Päckchen Vanillezucker es geht auch gemahlene Vanille. Davon dann 2 TL
  • 110 gramm gemahlene Haselnüsse wer es milder mag, kann auch gemahlene Mandeln nehmen
  • 50 gramm Puderzucker zum Bestäuben der Vanillekipferl
Vegane Schokokekse
  • 80 gramm Backkakao
Vegane Cookies
  • 1 TL Weinsteinbackpulver es geht auch normales Backpulver, aber Weinsteinbackpulver ist besser!
  • 50 gramm Schokosplitter zartbitte, Vollmilch oder weiße Schokolade - Hauptsache vegane Schokolade!
vegane Plätzchen
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Die Margarine und den Zucker mit einem Schneebesen cremig rühren. Wichtig:
    • Für das vegane Shortbread in diesem Schritt das Meersalz hinzufügen.
    • Für die veganen Vanillekipferl in diesem Schritt den Vanillezucker oder die gemahlene Vanille dazu geben.
  2. Das Mehl hinzugeben und alles ca. 2 Minuten lang verkneten. Wichtig:
    • Für die veganen Vanillekipferl in diesem Schritt gemahlenen Nüsse dazu geben.
    • Für die veganen Schokokekse in diesem Schritt den Backkakao hinzugeben.
    • Für die veganen Cookies in diesem Schritt das Weinsteinbackpulver und die Schokosplitter hinzufügen.
    Den Teig nicht länger als nötig kneten, damit die Kekse später schön mürbe bleiben!
  3. Den fertigen Plätzchenteig auf einem Backblech oder Brett ca. einen Zentimeter dick ausrollen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen, Damit der Teig durchkühlen kann. Wer lieber flache und knusprige Kekse möchte, kann den Teig direkt etwas flacher ausrollen. Für ein veganes Shortbread ist 1 cm aber eher ein Minimum für ein leckeres Ergebnis.
Vegane Plätzchen ausstechen / formen und backen
  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Nun kann der Teig nach belieben ausgestochen werden. Je nach Plätzchen-Wunsch kann man bei der Form variieren zwischen Sternen, Halbmonden, Kreisen, Cookies, oder veganen Butterkeksen. Für das vegane Shortbread sollten noch grob verteilt Löcher mit einer Gabel in den Teig gestochen werden.
    vegane Plätzchen ausstechen
Vegane Plätzchen backen
  1. Die fertig ausgestochenen Plätzchen auf ein Backblech mit Backpapier geben und ca. 15-20 Minuten lang ausbacken, bis die Keksränder braun werden. Das Shortbread sollte dabei ruhig etwas heller bleiben. Alle anderen Plätzchen-Varianten dürfen ruhig etwas bräuner werden.
  2. Die Kekse aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen. Für die veganen Vanille-Kipferl das Puderzucker bereit stellen und vorsichtig drüber streuen, wenn die Kipferl nur noch warm sind.
  3. Genießen! Aber nicht alle auf einmal 😉
Rezept Hinweise

Mit diesem Plätzchenrezept kannst Du 5 verschiedene vegane Plätzchen-Varianten erstellen. Klar, nun kann man sagen, dass man lieber für jede Variante ein ganz individuellen Plätzchenrezept verwendet, aber dieser Allrounder ist die perfekte Möglichkeit, um mehrere verschiedene Plätzchen auf einen Schlag zu machen, damit jeder in der Familie zufrieden ist. Was meint ihr?


Wenn Dir das Rezept gefallen hat, freuen wir uns über eine positive Bewertung!

Nächstes vegane Kuchenrezept

Vorheriges vegane Kuchen-Rezept

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?